Wir über uns

Leider kennen wir den Erbauer dieses bereits 1350 erwähnten fränkischen Hofes nicht. Jedenfalls steht fest,dass Friedrich Wilhelm Lohmann der Erste den Hof 1794 erwarb.Die Landwirtschaft und die seinerzeit angeschlossene Gastwirtschaft übernahm 1833 der jüngste Sohn Friedrich Wilhelm Lohmann der Zweite. Des weiteren wurde ein Pferdevorspann betrieben. Für Pferdefuhrwerke, die den Landwehrsberg hinauf Richtung Solingen mussten, wurde der Vorspann gestellt. Normal bespannte Fuhrwerke konnten aufgrund der extremen Steigung den Berg nicht bewältigen (www.zeitspurensuche.de/04/post4.htm ).Ab 1880 führten seine beiden Söhne Gustav und August den Betrieb gemeinsam weiter.Nach dem Tod seines Bruders 1886 bewirtschaftete August Lohmann der Erste den Hof alleine weiter.Da seine Ehe kinderlos blieb, übertrug er den Hof 1903 seinem Neffen Karl- August Lohmann dem Zweiten.Als Karl – August Lohmann der Zweite 1934 verstarb, führte zunächst seine Ehefrau zusammen mit den Söhnen den Betrieb weiter, bevor Ernst- Heinrich Lohmann 1941, während des Krieges, den Betrieb übernahm. Der erste Traktor ersetzte 1953 die Arbeit der Pferde und es wurden weitere moderne Maschinen angeschafft. Die beiden Söhne Ernst- Karl und Klaus Lohmann unterstützten Ihren Vater tatkräftig, wobei letzterer sich 1978 für die Landwirtschaft entschied. Der Haupterwerb des Betriebes lag in der Milchviehwirtschaft sowie im Ackerbau. Ab Mitte der Achtziger Jahre gewann die Pensionspferdehaltung immer mehr an Bedeutung und stellt heute, aufgrund der Umstrukturierung in der Landwirtschaft, die Haupteinkommensquelle dar.Seit 1999 leitet Karsten Lohmann, der älteste Sohn Klaus Lohmanns, zusammen mit seiner Frau Gundi Lohmann den Betrieb.

 

Hier finden Sie uns

Lohmann Reiterhof
Landwehr 22
40764 Langenfeld

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Tel:    +49 0212 60578+49 0212 60578

Telefax: +49 0212 2336684

Mobil : 0151 15700315

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lohmann Reiterhof